Gesamtschule Niederaula / Niederaula

3. Platz im Landesentscheid für die Gesamtschule Niederaula


Fußball 2014


weiter...

Grünberg: Im Landesfinale Jugend trainiert für Olympia Fußball der Wettkampfklasse IV Mädchen konnte die Gesamtschule Niederaula einen unerwarteten 3.Platz belegen. Im kleinen Finale siegten die Schülerinnen (Jahrgänge 2002-03) nach torloser Spielzeit in einem spannenden und ausgeglichenen Match  im Neunmeterschießen mit 3:2.  Nachdem Laura Becker souverän den entscheidenden Treffer erzielt hatte, war die Freude riesengroß und die Schülerinnen konnten bei der Siegerehrung die Bronzemedaille feiern.

Auf dem Weg zu diesem Erfolg musste sich das Team de GSN im Regionalentscheid in Fulda den Gegnerinnen aus der  Region Kassel/Fulda  stellen. Hier  siegte man in allen vier Begegnungen und qualifizierte sich somit als Regionalsieger für das Landesfinale am 11. Juli in Grünberg. Hier traf man auf die 5 weiteren Regionalsieger und den Zweitplatzierten der Region Frankfurt.

Erster Gegner in der Vorrunde war die Alte Landesschule aus Korbach. Vor dem eigentlichen Spiel mussten die Schülerinnen in der Vorrunde jeweils einen Vielseitigkeitswettbewerb bestehend aus einer Dribbelstaffel, einer Passstaffel und Torschüssen bestreiten. Der Sieger aus dem Vielseitigkeitswettbewerb geht dann mit 1:0 in das eigentliche Spiel.  In der ersten Runde konnten die Spielerinnen der GSN diesen Vorteil nutzen und im Laufe des Spiels ihren Vorsprung zu einem sensationellen  6:0 Sieg ausbauen.

Im zweiten Spiel  der Vorrunde musste man sich dann aber der späteren Siegermannschaft von der Carl-von-Weinberg Schule aus Frankfurt  ebenso deutlich mit 0:5 geschlagen geben. Diese Schule ist eine Schwerpunktschule für Fußball. Hier werden Auswahlspielerinnen aus dem Bereich Frankfurts zusammengezogen und mehrmals pro Woche gefördert. Zum Vergleich hat die GSN neben der Hessenauswahlspielerin Cora Noll und der Regionalauswahlspielerin Lisa März auch Schülerinnen im Team, die nur in der Fußball AG der GSN und nicht im Verein  spielen.

Damit kam es im dritten Match der Vorrunde zu dem entscheidenden Spiel um den Einzug ins Halbfinale gegen das Grimmelshausen Gymnasium aus Gelnhausen. Nach unentschiedenem Vielseitigkeitswettbewerb gingen die Schülerinnen der GSN nach einem Traumpass von Cora Noll auf Lisa März mit 1:0 in Führung, doch die Gelnhäuser Spielerinnen glichen postwendend aus und drängten auf den Ausgleich. Mit viel Geschick verteidigten die Schülerinnen der GSN dieses Ergebnis und konnten damit aufgrund der besseren Tordifferenz in das Halbfinale einziehen.

Hier wartete die Elly-Heuss-Schule aus Wiesbaden. Ähnlich wie im Spiel gegen Frankfurt musste man auch hier die Überlegenheit des Gegners anerkennen und zog somit in das kleine Finale gegen die Marienschule aus Limburg ein.

Fußball 2014

Im erfolgreichen Team spielten:  Paula Göbel (Tor), Laura Becker (3 Tore), Anna Blankenbach, Antonia Hüttner, Lisa März (2 Tore), Cora Noll, Emilie Quast, Leonie Quast (1 Tor), Miria Schrön (1 Tor) und Jennifer Ulrich.

|